Archiv der Kategorie: Radsport

2 Tages MTB Tour vom 24. bis 25.08.2019

Wir  starteten am Samstag um 8 Uhr von Sierning Richtung Tagesziel Brunnbach in Großraming. Wir fuhren über Steyr nach Kleinraming in den Kollergraben, wo wir uns den schwierigeren Aufstieg Richtung Spadenberg aussuchten und dafür mit viel schöner Aussicht belohnt wurden. Schon vor Mittag rasteten wir dann bei der gut besuchten Glasner Hütte. Weiter gings   quer über die Hügel und Wege bis nach Großraming. Nach einer kurzen Trinkpause starteten wir dann über die Zufahrtsstraße bis nach Brunnbach zur Brunnbachsschule, in der wir nächtigten. Gleich daneben im Brunnbachstadl wurden wir vom Wirt Benno bestens und freundlichst mit an guten Bratl, Bier und sehr gutem Wein verköstigt. Dabei nahm er sogar auf vegetarische Wünsche Rücksicht.

Weiterlesen

Damenradausfahrt, 31. Mai 2018

Bilder – Radln, Zugfahren und Baden, das alles wurde unseren Damen bei der jährlichen Damenradausfahrt geboten. Mit dem Rad fuhren wir zum Bahnhof nach Rohr. Dort nahmen wir die Dienste der ÖBB in Anspruch, die uns bis Windischgarsten mitnahm. Am Radweg R31 (Nationalpark Kalkalpenradweg) radelten wir durch das idyllische Rettenbachtal nach St. Pankraz. Unser 1. Etappenziel – den Elisabethsee – erreichten wir um die Mittagszeit. Erstaunlicherweise war die Wassertemperatur des Sees angenehm warm, sodass fast alle unserer Radlerinnen dort Abkühlung suchten. Erfrischt machten wir uns auf den Weg zu unserem 2. Etappenziel, dem Gasthaus Leonsteinerhof in Molln, wo wir uns schon auf das verspätete Mittagessen freuten. Zurück nach Sierning ging´s am altbewährten Radweg. Leider konnten wir den neuen Radweg noch nicht zur Gänze genießen, da die Fertigstellung und Eröffnung erst für Herbst 2019 geplant ist.
Gesamte gefahrene Streckenlänge: 72 km
Text: Doris; Fotos: Waldi und Eval

Weiterlesen

Damenradausfahrt über den Kohlergraben ins Ennstal

Bilder – Von einer etwas unbeständigen Wetterprognose ließen sich die Naturfreundedamen nicht abhalten und starteten die MTB-Tour in Richtung Steyr und Kleinraming. Vor dem Anstieg über den Großen Kohlergraben wurde eine kurze Rast eingelegt. Dann ging´s auch schon bergauf. Die relativ anspruchsvolle Streckenführung hielt aber niemanden davon ab, die qualitativ hochwertigen Gespräche weiterzuführen. Beim Marterl am Spadenberg gönnten wir uns eine Verschnaufpause, bevor wir uns auf den Weg zu den Windrädern in der Laussa machten. Von heftigen Sturmböen begleitet, ließen wir die bezwungenen Höhenmeter in rasantem Tempo wieder hinter uns und radelten noch ca. 13 km zum Mittagessen nach Ternberg ins Gasthaus Sebinger. Leider setzte der angekündigte Regen während unserer Mittagspause ein. Ausgerüstet mit Regenkleidung wollten wir unsere Tour fortsetzen, als sich der Großteil der Gruppe ganz kurzfristig entschloss, in den Zug einzusteigen. Vom Bahnhof in Steyr ging´s dann zurück nach Sierning, mit einem kurzen Zwischenstopp bei Ingrid und Lois – Danke für eure Versorgung. Fünf wetterfeste Bikerinnen trotzten dem Regen und beendeten die Runde über Aschach. Eine Nachbesprechung fand dann gleich im Anschluss im Schloßcafe statt.
Tourdaten: 68 km – 1025 hm und 72 km – 1253 hm (ohne Zugunterbrechung)
Teilnehmer: 15 am Start, 16 am Ziel
Fotos: Waltraud und Eval

Mountainbiketour Buchsteinrunde

P1190011Bilder – Der Wettergott hatte mit 2 Mädels und 5 Burschen erbarmen und wir konnten bei trockenem Wetter in St. Gallen die Buchsteinrunde starten. Nach ca. 600 hm erreichten wir den ersten Anstieg am Schwarzsattel, danach ging es bergab in den Tiefengraben weiter nach Großreifling. Nun folgte der zweite Anstieg auf den Gamssteinhals und weiter auf das Naturfreundehaus „Palfau“, wo wir bereits ca. 1300 hm in den Beinen hatten. Ein paar Minuten später fing es zu regnen an. Der Hüttenwirt hatte uns mit einem Brasilien-Niederlande Essen verköstigt. Bei sonnigem Wetter radelten wir Richtung Mühlbauernkogel und später hinab nach Palfau. Auf der Landstraße ging es zurück nach Großreilfling, wo noch einmal ein kleiner Hügel auf den Erbsattel zu bewältigen war und dann hinab nach St. Gallen. Insgesamt bewältigten wir an diesem Tag eine Strecke von 69 km und 1820 hm.
Text: Veronika   Fotos: Gerhard

Damenradausfahrt nach Grein

P7060709Bilder – 16 radbegeisterte Damen der Naturfreunde machten sich am Sonntag den 6. Juli mit ihren Fahrrädern durch unbekannte Wegerl auf nach Grein. Los ging´s gleich mit einer Bergwertung. Der „Lehnerberg“ in Sierning war einer der wenigen Berge, die wir auf unserem Weg nach Grein bewältigen mussten. Gefahren wurde zum Großteil auf Nebenstraßen mit sehr wenig Verkehr, sodass neben dem Radl‘n verschiedene wichtige Themen diskutiert werden konnten. Ein Flohmarkt in Mauthausen lud zu einem kurzen Zwischenstopp, bei dem so manches Schnäppchen erstanden wurde. Weiter ging´s bis Au an der Donau, dort kehrten wir im idyllischen Gastgarten des Jägerwirst zum Mittagessen ein. Nachdem die Hälfte der Strecke bereits hinter uns lag, fiel die Mittagspause etwas länger aus. Am späten Nachmittag wagten einige mutige Radlerinnen eine Abkühlung in der Donau. Danach radelten wir zum „Schörgi“ nach Grein, wo uns riesige Eisbecher erwarteten.  Mit dem Zug um 18:00 Uhr ging’s retour nach St. Valentin, wo wir von unseren Männer mit den Autos abgeholt wurden.
Fahrtroute: Sierning – Oberbrunnern – Niederbrunnern – Oberwolfern – Wolfern – Thann bei Dietach – Hagelsberg – Hausmanning – Enns – Ennsdorf – Mauthausen – Donauradweg R1 bis Grein.

Damenradausfahrt am 21. Juli 2013

DSCN7991 Pünktlich um 6.30 Uhr starteten wir von Sierning in Richtung Traun. – Bilder
Danke an Dutzi, Hasi und Heinerl für den Fahrradtransport bis zum Bahnhof in Traun. Nach dem Verladen unserer Räder stellten wir fest, dass mehrere Radfahrer bei diesem wundervollen Wetter unterwegs waren. Jedoch keine der mitreisenden Gruppen stand eine Streckenlänge in unserer Dimension bevor. Bei strahlend blauem Himmel starteten wir vom Rathausplatz in Gmunden der Traun entlang. Nach den ersten 10 Kilometern mussten wir zwangsläufig eine Pause einlegen. Der erste Platten bei unseren Ausfahrten stellte uns vor ein kleines Problem. Aber es gibt wirklich Nichts, was unsere cleveren Mädels, Vera und Vero, nicht lösen können. Der Schlauch war schnell getauscht und das Fahrrad wieder einsatzbereit. Bis zum Mittagessen im Gasthaus Adam Jagerl in Wels hatten wir bereits 60 km in den Beinen. Nach einer gezwungenermaßen zweistündigen Mittagsrast setzten wir unsere Tour in Richtung Traun fort. Um ca. 16.30 Uhr fuhren wir durch Neuhofen, wo vor der Bergwertung nach Schiedlberg eine kurze Pause eingeplant war. Einige nutzten die Möglichkeit, um sich in der Krems zu erfrischen. Kurz vorm“ Droißingerwald“ war die 100-km-Marke erreicht. Das musste natürlich bildlich festgehalten werden. Glücklich und gesund trafen alle um 19.00 Uhr in Sierning ein. Da bei unseren Damenradausfahrten ein Abschluss in gemütlicher Runde bereits Tradition hat, durfte dieser auch heuer nicht fehlen. Vielen Dank an Sigrid für die Einladung. Mit leichter Verspätung (im Vergleich zu den Vorjahren)genossen wir bei Kaffee und Kuchen auf Sigrid´s Terrasse die letzten Sonnenstrahlen und einige auch noch den Sonnenuntergang.
Fahrtroute: Gmunden – Oberweis – Laakirchen – Stadl Paura – Lambach – Wels – Schleißheim – Traun – Ansfelden – Haid – Neuhofen – Schiedlberg – Sierning
Streckenlänge: 105  km
Teilnehmer:      10 Damen

Damenradausfahrt

Trotz eisiger 7 °C trafen sich zehn Damen zur jährlichen Damenradausfahrt.
Warm eingepackt starteten wir unsere Tour in Richtung Pachschallern – Gleink – Ennstalradweg – Stadtplatz Enns. Dort stoppten wir und genossen die Kaffeepause im Gastgarten und bei Sonnenschein. Anschließend ging´s weiter auf dem Anton-Bruckner-Radweg nach St. Florian. Im Gasthaus Pfistermüller wurden wir nett bewirtet und kulinarisch verwöhnt.
Der Heimweg führte uns von Mickstetten über Unteregelsee nach Ruprechtshofen – Weichstetten – Goldberg – Sierning.
Zum Abschluss folgten wir der Einladung von Birgit Hoffelner auf Kaffee und Kuchen und ließen dort unseren Damentag gemütlich ausklingen.
Gesamte Fahrtroute: 74 km

MTB-Tour Ennserhütte

Wir erstrampeln uns die Ennser Hütte. In Steyr steigen wir für ein Stück der Strecke in den Zug ein.
Vom Bahnhof Großraming: 23,70 km und 920 hm.
Abfahrt: 8:30 Uhr Parkplatz Freibad
Abfahrt Zug: 9:13 Uhr Bahnhof Steyr
Leitung: Derflinger Gerhard, Roland Hundsberger
Tel.: 0650/5965829 – 0676/860712146