Bergwanderung Hochhaide

Nach anfänglicher Überlegung die Tour zu ändern, waren wir 11 wetterfeste Naturfreunde und Ramo doch im Gebiet der Rottenmanner Berge unterwegs. Positiv gestimmt fuhren wir trotz schlechter Wettervorhersage los und freuten uns dann, als wir beim Start Richtung Rottenmanner Hütte von der Sonne begrüßt wurden. So ging es dann stetig bergwärts über den Gipfel Stein am Mandl und zum Seegupf hinauf. Die Hochhaide war aufgrund des Schnees und Nebels an diesem Tag nicht erreichbar. Das tat aber unserer guten Laune keinen Abbruch und so erreichten wir am späten Mittag die Rottenmanner Hütte, wo wir vom freundlichen Hüttenwirt und seiner Crew köstlich bewirtet wurden.

Alle Fotos unter:

https://www.flickr.com/photos/[email protected]/albums/72157709256886922