Radtour am 6. Juni 2020

Schön, lustig, anstrengend, schweißtreibend, schmackhaft, rasant, gemütlich, kameradschaftlich. Das sind nur einige Worte, wie die Radtour am 6. Juni 2020 ins Reichraminger Hintergebirge, übern Gaishansl in die Breitenau, dann Molln und wieder zurück, war. Gleich 18 sportliche Mountainbiker haben die Tour über 70 km und 1100 Höhenmeter geschafft. In Sierning gings los nach Steyr zum Bahnhof.  Die Bikes irgendwie im Zug verstaut nach Reichraming. Ab jetzt wurde in die Pedale getreten. Zuerst radelten wir durch den beschaulichen Ort. Nach dem ersten Kilometer bogen wir rechts ab über die Brücke vom Reichramingbach und fuhren diesen nicht so bekannten Radweg, gleich mit einer ersten kleinen Bergwertung, bis ins Tal des Holzes. Nach einer kurzen Fotopause begann der schweißtreibende Anstieg auf den Gaishansl, den alle perfekt meisterten. Oben angelangt wurde erstmal kräftig der Durst gelöscht und die Tierwelt des Hintergebirges bewundert. Eine Kreuzotter lag fast perfekt getarnt im hohen Gras. Rasant gings dann runter in Richtung Breitenau, vorbei an einem ÖAMTC Fahrzeug, das zu einem  Mountainbikepatschenpickeinsatz gerufen wurde. Natürlich nicht von uns. Dann begann die zweite Bergwertung Richung Mösern Hohe Dirn zum Bilderstadel, Alle Teilnehmer bekamen dort für die tolle Leistung den Siegertrunk überreicht. Vom Bilderstadel hinunter in die Breitenau zum Urhof wars dann nicht mehr weit, dafür gatschig, schlammig, steinig und steil. Die Wirtsleut vom Urhof, den viele noch nicht kannten, versorgten uns mit einem wirklich gschmackigen Mittagessen. Auch die Nachspeisen sind zu empfehlen. Frisch gestärkt fuhren wir weiter über Molln zum Radweg Richtung Grünburg auf einen kurzen Abstecher ins Cafe Rafaela und dann zurück nach Sierning. Insgesamt ein toller und sportlicher Tag mit vielen lustigen und schönen Eindrücken und viel Natur, Schlangen, Narzissen, Blumenwiesen und Geschichte

Fotolink:
https://flic.kr/s/aHsmNFs5tX

Leitung: Günther Haslinglehner